Sie sind hier: Meine Angebote Ayurveda-Ernährung  
 MEINE ANGEBOTE
Wirbelsäulen- und Gelenktherapie nach Dorn
Akupressur
Dunkelfeld-Vitalblutuntersuchung
Spagyrische Essenzen
Ayurveda-Ernährung
Schmerztherapie

AYURVEDISCHE GESUNDHEITS- UND ERNÄHRUNGSBERATUNG
 




Der einfache Weg zu persönlichem Wohlbefinden für jeden Tag



 
   



 

Ayurveda bedeutet übersetzt "Wissen vom Leben" und gilt als älteste bekannte Wissenschaft von den Zusammenhängen des Lebens, welche ihren Ursprung in Indien hat. Die Sichtweise des Ayurveda ist ganzheitlich und individuell.



Eine individuelle Beratung beinhaltet:


eine ausführliche Anamnese und Konstitutionsbestimmung

einen individuellen Ernährungsplan

ganzheitliche Gesundheitsempfehlungen zum Tagesablauf und Lebensrhythmus




 

Richtig Essen aus Liebe zu sich selbst


Die ayurvedische Ernährungslehre unterscheidet sich von den modernen Ernährungskonzepten vor allem darin, dass sie typgerecht abgestimmt ist und der Schwerpunkt auf der Verwertung der Nahrung liegt. Wichtig ist nicht nur, was man isst, sondern was der Körper daraus macht. Die optimale Aufnahme der dem Körper zugeführten Nährstoffe, sowie die vollständige Ausscheidung von Abfallprodukten, die bei einem Stoffwechselvorgang entstehen, sind maßgeblich für eine gesunde Nährung und Erhaltung unseres Körpers.
Eine sehr wichtige Aufgabe obliegt dabei dem sogenannten Agni, dem Verdauungsfeuer. Es spaltet im Magen-Darmbereich die Nahrung in das was der Körper aufnimmt und was er ausscheidet. Man unterscheidet 13 verschiedene Agni. Ein sehr Bedeutendes hat seinen Sitz in der Leber. die eine sehr zentrale Rolle bei der Verdauung spielt und noch andere wichtige Aufgaben erfüllt. Es werden Nährstoffe in Energie und Körpersubstanz umgewandelt, um jede einzelne Zelle zu nähren, zu erhalten und zu regenerieren.
Agni bedeutet Lebensdauer, Ausstrahlung, Stärke, Gesundheit, Immunität, Energie, Wärmeprozesse und Lebensenergie. Man stirbt, wenn dieses Feuer erlischt, man lebt frei von Störungen, wenn es seine Aufgaben richtig erfüllt. Bei den Menschen in den westlichen Industrienationen ist häufig ein gestörtes Agni zu finden. Ursachen sind nicht nur fehlerhafte Ernährung, sondern auch Streß und negative Emotionen, wie Ärger, Wut und Neid.
Ebenso wichtig ist die Entsorgung der Stoffwechselschlacken, dem Ama. Ama setzt sich in den Körperkanälen und Zellzwischenräumen ab, blockiert die Zellatmung und behindert die weiteren Stoffwechselvorgänge. Ama wird im Ayurveda als die Hauptursache für Krankheit und Alterung bezeichnet.
Einen weiteren Bestandteil der ayurvedischen Ernährungslehre bildet die individuelle und konstitutionelle Ernährung. Die individuelle Konstitution und das Verhältnis der einzelnen Körperkräfte im Körper werden bereits bei der Zeugung festgelegt. Man beschreibt im Ayurveda drei reine Konstitutionstypen, den Doshas, genannt Vata, Pitta und Kapha und deren Mischformen. Jeder Konstitutionstyp hat bestimmte Eigenschaften und Neigungen, die Ausdruck seines individuellen Stoffwechsels sind. Eine optimale Ernährungs- und Lebensweise sollte auf die jeweilige Konstitution abgestimmt sein, um das physische und psychische Wohlbefinden zu stärken und das Gleichgewicht der Doshas zu erhalten. Störungen im Bereich von Vata, Pitta und Kapha sind schon allein über eine entsprechende Ernährung sehr gut beeinflussbar und können auch durch ayurvedische Kräuter und Kräuteröle Unterstüzung finden.